Die Idee

Entstanden ist die Idee zuerst für das Besuchssystem – ganz zufällig.

In einem Gespräch mit einer Nachbarin, die als stellvertretende Pflegedirektorin ein Konzept für eine Besuchsregelung mit Papier erarbeiten sollte. Uns war sofort klar, dass eine sinnvolle Lösung digital sein muss. Drei Wochen später testeten wir das Besuchssystem in den GFO Kliniken Bonn. Gemeinsam mit Krankenhäusern aller Versorgungsstufen, Rehakliniken, Alten- & Pflegeheimen verschiedener Größen entwickeln wir seit Mai 2020 ein Besucher-Managementsystem, um der Belastung des Pflegepersonals entgegen zu wirken. 

Wir haben mit den Menschen gesprochen, die heute in der Pflege eine hohe Verantwortung tragen. Als es um die Wiederöffnung der Krankenhäuser und Einrichtungen für Besucher ging, wurde schnell klar, dass eine Papierlösung für die Besuchskontrolle einen hohen Aufwand, insbesondere für das Pflegepersonal, bedeutet. Mit Besuchssystem.de wollten wir unseren kleinen Beitrag zur Entlastung leisten. Damit sich das Krankenhaus- oder Einrichtungspersonal auf die konzentrieren kann, auf die es ankommt. Die Patienten!

Wir sind im ständigen Austausch mit unseren Kunden – und zwar auch nach der Implementierung unseres Systems. Durch die sich ständig ändernden Anforderungen folgte schnell die Organisation von Corona-Tests mithilfe unseres Coronatest-Systems. Wir sind offen für neue Ideen und unser dynamisches Regelwerk ist individuell anpassbar bzw. erweiterbar – sodass es nun auch für die anstehende Corona-Impf-Koordination verwendet werden. 

Die Verbreitung des SARS-CoV-2 stellt uns alle vor große Herausforderungen:

Der neu zugelassene Impfstoff wird anfangs begrenzt sein – aber auch nach Lieferung an die Krankenhaus nur eine begrenzte Haltbarkeit haben (4-5 Tage). An oberster Stelle steht dabei die Versorgung der besonders gefährdeten Mitarbeiter*Innen, aber auch die Sicherstellung dass kein Impfstoff durch Nichtwahrnehmung der Impfung in den Priorisierungsgruppen verfällt. Uns war sofort klar – auch hier wäre eine digitale Lösung sinnvoll.

Darüber hinaus soll der Impfablauf im Krankenhaus so schnell und unkompliziert wie möglich gestaltet werden – ohne dabei auf die geforderte Dokumentation in maschinenlesbarer Form zu verzichten.

Diese komplexe Aufgabe fordert eine digitale Lösung: Das Impfsystem!

Um dem Qualitäts- und Fürsorgeanspruch der Krankenhäuser gerecht zu werden, unterstützt das Impfsystem bei der Terminbuchung, Dokumentation sowie Datenauswertung der Impftermine. Mitarbeiter*Innen registrieren sich im Impfsystem und buchen dort Ihre Impftermine im Krankenhaus.

''Wir sind auf die Vergabe von Berechtigungen und Terminen spezialisiert. Das können nicht viele, wir können es.”

Wer wir sind

Michael Bingel

Produkt & Entwicklung

3x Startup Gründer, CTO, Startup Mentor, Business Angel, Produktentwicklung im Konzern und in Startups, technische Leitung von Innovationsprojekten

Guido Oberhäuser

AnforderungsmanagEment, prozesse & Vertrieb

SVP, CSO & COO in Konzernen, im Mittelstand und Startups
Berater & New-Business-Developer für innovative Produkte

Unsere Vision

Manchmal ist eine Aufgabe so wichtig, dass sie direkt umgesetzt werden muss! Im Mittelpunkt unserer Vision steht daher die Verbindung zwischen Innovation & Individualität – in jedem Krankenhaus und jeder Pflegeeinrichtung. Wir sehen es als unserer Aufgabe, gerade in schwierigen Zeiten füreinander da zu sein und in unserer Gesellschaft einen positiven Wertbeitrag zum sicheren Miteinander zu leisten. Wir sind die digitale Schnittstelle zwischen Patienten, Mitarbeitern und Besuchern – Und unsere Arbeit spiegelt sich in Qualität, Innovation und Individualität wieder.

Die größte Schwierigkeit der Welt besteht nicht darin, Leute zu bewegen, neue Ideen anzunehmen, sondern alte zu vergessen.

 – John Maynard Keynes, Ökonom