Digitales

Impf-Management

Das Terminbuchungs- und Managementsystem

für Impfungen gegen COVID-19 in Krankenhäusern und Impfzentren

Priorisierungsgruppen berücksichtigen, Impf-Termine buchen & Impfprozess dokumentieren

Die Verbreitung des SARS-CoV-2 stellt uns alle vor große Herausforderungen:

Impfsystem.de unterstützt Impfzentren, Kliniken und Krankenhäuser bei der Corona-Impfung. Mit Impfsystem.de buchen die berechtigten Personen ihre Impftermine unter Einhaltung der vorgegebenen Regeln selber. Das entlastet die Verwaltung. Impfsystem.de kann mehrere Impfstraßen mit Termin-Kalendern koordinieren, berücksichtigt Priorisierungen der Impflinge, die Kapazitäten der Impfstraßen und die Menge der zu erwarteten Impfstofflieferungen. Darüber hinaus kann in Krankenhäusern z.B. die Anzahl der Tag-gleichen Impfungen von MitarbeiterInnen auf der gleichen Station limitiert werden. Selbstverständlich können die erfassten Daten exportiert werden um z.B. die von den Gesundheitsministerien gewünschten Auswertungen zu generieren. 

Das Impfsystem unterstützt Krankenhäuser bei der Koordination der Corona-Impfungen.

Vorteile auf einen Blick:

Reduzierter Arbeitsaufwand

  • Mitarbeiter*Innen registrieren sich online über das Impfsystem und können ihre Impftermine frei wählen – damit der Arbeitsalltag ungestört bleibt

  • vollautomatische Überprüfung des Regelwerks bei der Terminvergabe (zB. 2. Impftermin mindestens 21. Tage und maximal 21 + X Tage nach dem 1. Termin)

  • kontaktlose Kontrolle der Impfberechtigung beim Terminantritt durch Scan des individuell ausgestellten QR-Codes (auf Handy oder Papier)

Eine zentrale Datenbank

• ermöglicht eine schnelle und lückenlose Dokumentation und schafft einen klaren Überblick

• erfasst Daten zum gesamten Impfablauf (Mitarbeiterdaten, zugehörige Impftermine sowie Bestätigung). Diese können selektiv mittels CSV export übertragen werden

• ermöglicht eine Steuerung des Regelwerks um eine möglichst hohe Auslastung der Impfstraßenkapazität unter Berücksichtigung der verfügbaren Impfdosen zu garantieren.

Software-as-a-Service

  • schneller Start möglich: Einführung dauert im Schnitt 3-6 Tage
  • keine Änderungen/Erweiterung vorhandener IT notwendig
  • sichere Datenhaltung gemäß DSGVO, KDG, EKG auf deutschen Servern

So funktioniert's

Daten-übertragung & Registrierung

  1. Einmaliges Einlesen des Mitarbeiterstamms in das System mit Personalnummer, Station, Priorisierungsgruppe / Fachabteilung, Impfstation (Standort).
  2. Festlegung der Regeln: Kapazitäten pro Impfstation, Priorisierung, evtl. Einschränkung der täglichen Impfung pro Station, tagesaktuelle Erfassung der verfügbaren Impfdosen, Steuerung von Priorisierungsgruppen bei Nichtauslastung der Impfdosen
  3. Impflinge registrieren sich online über Ihre Personalnummer und geben ihre Kontaktdaten an (Geburtsdatum, Wohnort etc.).
  4. Impflinge wählen eine verfügbare Impf-Zeiten und buchen beide Termine.
  5. Übersicht: Die Terminbestätigung enthält einen QR-Code zur Einlasskontrolle.

Durchführung & Auswertung

  1. Erster Impftermin: Mitarbeiter*In wird via QR-Code Scan an der Impfstation eingecheckt (CheckIn). Der/Die MitarbeiterIn und Arzt / Ärztin unterzeichnen den Anamnesebogen.
  2. Erfassung des Impfstoffherstellers & -Charge im Impfsystem (per Scan oder manuell).
  3. Status: bei erfolgreicher Impfung erfolgt die Impfbestätigung und wird im System registriert: Impfung hat stattgefunden. Auch nicht stattgefundene /abgebrochene Impfungen werden im System durch einen weiteren Scan (Check-Out) vermerkt.
  4. Zweiter Impftermin: Check-In, Impf-Ablauf, sowie Impfbestätigung wie im ersten Durchgang.
  5. Datenexport: Der gesamte Impfprozess wird im Impfsystem dokumentiert (Mitarbeiterdaten sowie zugehörige Impfdaten inkl. Impfstatus) können selektiv mittels CSV für interne Datenauswertung, zur Abrechnung oder zur Weiterleitung an das Gesundheitsamt, RKI, etc. exportiert werden.

Ansichten

Terminbuchung

Kontaktlose Kontrolle der Impfberechtigung beim Terminantritt durch Scan des individuell ausgestellten QR-Codes auf Handy oder Papier (Check-In).

In verschiedenen Ansichten erhalten Sie einen Überblick der aktuellen und angemeldeten Impfungen nach Abteilung, Station und Zimmer.

Kontrolle

Durch den erforderlichen Scan des individuell ausgestellten QR-Codes vor- und nach dem Impftermin behalten Sie in der Krankenhausansicht stets einen Überblick über alle vergangenen, aktuellen und zuküftigen Impftermine.

Regelwerk

Unser Regelwerk kann dynamisch angepasst werden. Impf-Zeiten, auch getrennt nach Standort oder Zentrum, sowie maximale gleichzeitige Impfungen von Personen einer Abteilung/Station.

Bei der Terminvergabe wird dieses Regelwerk vollautomatisch überprüft. zB. 2. Impftermin mindestens 21. Tage und maximal 21 + X Tage nach dem 1. Termin